Übermich

Liebe Besucher!

Herzlich willkommen auf unserer Website! Ich bin Mária Vargyas, die Gründerin und Inhaberin von myPflegerin. Gestatten Sie mir kurz unsere Erfahrungen, beruflichen Perspektiven und Aufgaben vorzustellen.

Ich bin Ungarin und etwa 70% der Pflegekräfte meiner Firma in Enns sind ungarischen Pflegekräfte. Seit einigen Jahren arbeite ich selbst als Pflegekraft in einer häuslichen Pflege. Dadurch hatte ich die Möglichkeit, das österreichische System und die Praxis der Altenpflege kennenzulernen.

Basierend auf den Geschichten von Familien, älteren Menschen und Verwandten sah ich Folgendes:

1. Es gibt viele Betreuer/Innen, die nicht richtig ausgebildet sind und / oder die falsche Einstellung haben. Altenpflege ist eine komplexe Aufgabe, die vom Absolventen eine Reihe von Fähigkeiten erfordert. Leider gibt es in der Branche viele ungeeignete Arbeitskräfte.

2. Für viele Unternehmen und Agenturen steht Quantität (und nicht Qualität) im Mittelpunkt ihres Geschäftsmodells. Sie arbeiten mit vielen Familien und vielen Pflegekräfte in großen Mengen mit großer Rotation. Obwohl dies eine gängige Geschäftsstrategie ist, leiden Familien und Betreuerin, daher Fokus nicht unbedingt auf dem Aufbau einer effektiven langfristigen Zusammenarbeit liegt. Dies wiederum verursacht Unsicherheit, weniger Vorhersehbarkeit und viel Stress für alle Akteure. Der Vorteil ist natürlich, dass diese Unternehmen ihre Dienstleistungen relativ günstig anbieten.

3. Viele Unternehmen achten nicht wirklich darauf, Pflegekräfte auszuwählen die sowohl den geistigen Bedürfnisse und den Charakter der zu betreuenden Person übereinstimmen. Dies führt häufig zu Konflikten und Beschwerden, insbesondere bei älteren Menschen mit Demenz.

Als ich das Unternehmen gründete, entschied ich mich für einen besonders hochwertigen Service. Die Essenz meines Geschäftsmodells besteht darin, die Entwicklung langfristiger und harmonischer Kooperationen zu unterstützen und zu steuern. Eine, bei der sowohl Klienten als auch Betreuer/Innen zufrieden sind und lange zusammenarbeiten möchten.

Unsere Methoden

1. Der Pflegebedarf wird detailliert bewertet. Wir besuchen den Pflegeort und besprechen mit Familien mit gliedern die Pflegeaufgaben und -beziehungen.

2. Pflegekräfte werden ebenfalls von uns ausgewählt und kontrolliert. Wir achten sehr darauf, dass der/die Betreuerin über das dem Pflegebedarf entsprechende Fachwissen verfügt und die Sprache richtig spricht. Oder, was vielleicht am wichtigsten ist, eine positive und unterstützende Haltung einnehmen und speziell motiviert sind, das Leben und Wohlbefinden Ihrer Kunden diskret, freundlich und professionell zu helfen.

3. Wir helfen und vermitteln bei der Lösung von Konflikten zwischen der Familie und der Betreuerin und helfen bei der Suche nach geeigneten Lösungen.

4. Nach bestem Wissen bemühen wir uns, dringende, unerwartete Pflegebedürfnisse für ältere Menschen (z. B. nach einem Unfall, nach einer Krankenhausversorgung) so schnell wie möglich zulösen.

In meiner Arbeit habe ich mich seit vielen Jahren immer mit Menschen beschäftigt. Es fühlt sich gut für mich an, wenn Menschen, die zusammenpassen, einander finden und sich eine gute Zusammenarbeit zwischen Familie und Pflegedienst (n) entwickelt. Es ist besonders erfreulich, wenn Familien Feedback geben, dass ein Helfer, der zu ihnen gekommen ist, den Alltag älterer Menscheneinfacher und angenehmer machen kann, und sich für unsere Hilfe bedanken. Tatsächlich ist myPflegerin nicht das billigste auf dem Markt, aber das ist auch nicht unser Ziel. Unser Ziel ist es, unseren Kunden qualitativ hochwertige Dienstleistungen zu einem realistischen Preis anzubieten.

Altern, Alter, Verletzlichkeit ist keine einfache Sache. Dennoch besteht sowohl für ältere Menschen als auch für die Familie die Möglichkeit, mit kompetenter Hilfe wertvolle und schöne Zeit für sich selbst zu gewinnen. Daran arbeiten ich, myPflegerin und unsere Pflegekollegen!

Rufen Sie uns an! +43 660 744 6368
E-mail: office@mypflegerin.at

Send this to a friend