Kosten

Kosten der 24 Stunden Pflege

Was benötigen Sie?

Jeder möchte seine/n kranken/n Verwandte/n angemessen versorgen, aber viele wissen nicht, an wen sie sich zuerst wenden können, auf welche Art von Pflege sie Anspruch haben und ob Sie für die Heimpflege bezahlen müssen.

Warum Sie uns kontaktieren sollten:

Das erste Treffen gibt Ihnen die Möglichkeit, einander persönlich kennenzulernen und den genauen Bedarf und die staatlichen Unterstützungsmöglichkeiten einzuschätzen.

Die Beratung ist bei uns immer kostenlos und unverbindlich. Einer 24-Stunden Betreuung ist abhängig von den Kosten des Pflegepersonals und der Pflegeleistung. Diese 24-Stunden Betreuung ist deutlich günstiger als die monatliche Zahlung in einem Pflegeheim.

Inklusivleistungen und Qualifikationen

  • Honorar der BetreuerInnen
  • Kosten der Sozialversicherung
  • Organisation der Betreuungskräftewechsel
  • Persönlicher Ansprechpartner
  • Wirtschaftskammerumlage
  • Serviceleistungen

Preisbeispiele

Neben dem Pflegegeld in Stufen kann in Österreich unter folgenden Voraussetzungen eine zusätzliche Förderung der 24 Stunden Betreuung beantragt werden:

Die zu betreuende Person muss rund um die Uhr Betreuung benötigen und Pflegegeld mindestens der Stufe 3 nach den österreichischen Rechtsvorschriften beziehen, außerdem darf das monatliche Nettoeinkommen 2.5oo Euro nicht übersteigen.

Die Höhe der Förderung für selbstständige Personenbetreuerinnen und Personenbetreuer beträgt 275 Euro pro Monat und Person, maximal 550 Euro pro Monat.

Kontaktieren Sein uns für ein detailliertes Angebot!

Wir geben Ihnen gern ein Angebot! Möchten Sie wissen, wie hoch die Kosten sind, und welche Unterstützung Sie im Einzelfall erhalten können? Wir sind gerne für Sie da!

Rufen Sie uns an unter:

Send this to a friend